Unterrichtsstil & Philosophie

Mein Unterrichtsstil ist sehr komplex und vielseitig – ich unterrichte sanfte, dynamisch fließende Körperübungen, meditative und lang gehaltene Haltungen (z.B. aus dem Yin Yoga) sowie auch dynamische (z.B. Sonnengrüße) und statisch kraftvolle Haltungen (wie z.B. Held, Krieger, Tänzer, Waage, Baum, etc.).

Körperübungen & Haltungen (Asanas)

Die fließend–dynamischen Körperübungen wie auch die statisch–entspannten und statisch–kraftvollen Körperhaltungen, stärken unser Körperbewusstsein, verbessern Dehnfähigkeit und Flexibilität. Sie schenken Kraft und Stärke, verbessern den Gleichgewichtssinn und die Stabilität.

Innere Ruhe und Harmonie entstehen durch die Verbindung von Atem und Bewegung in den dynamischen Asanas und in den statischen Asanas durch Konzentration auf Körper und Atem. Die Körperarbeit verbessert den Energiefluss in unserem Energiesystem, sie stärkt die Konzentration, innere Stabilität und sorgt für Ausgeglichenheit und Zufriedenheit.

Philosophie

Die Yogaphilosophie lehrt uns, Selbstverantwortung für unser Leben zu übernehmen, unseren Geist zu fokussieren und gleichzeitig zu weiten, liebevoll und verantwortungsbewusst mit uns selbst und anderen Lebewesen und genauso mit der Natur umzugehen und zu leben. Alles ist miteinander verbunden, lehrt uns Yoga. 

Liebe, Mitgefühl, innerer Friede und Freude sind die Qualitäten unseres Herzens, die wir immer mehr in unser Leben ausdehnen. Dies geschieht durch das immer tiefere Ankommen in uns selbst, in unser wahres Sein voller Liebe, Licht und Freude. Yoga zeigt uns durch seine ganzheitliche Praxis den Weg dorthin.

Atemübungen (Pranayama)

Die Atemübungen verfeinern und weiten die Energie in uns. Tiefe innere Ruhe und gleichzeitig ein Ausdehnen der Lebensenergie und Lebendigkeit werden erfahrbar.

Mantratönen /-singen

Mantratönen- und singen beruhigt und entspannt uns, unser Herz und unser Bewusstsein erfährt Weite und tiefe Freude. 

Entspannung  (Shavasana)

Entspannung wirkt beruhigend und lösend auf unser gesamtes Körper- und Nervensystem, auf unsere Gedanken und Gefühle. Ein tiefes Ankommen bei uns selbst wird erfahrbar, innere Ausgeglichenheit und Harmonie nehmen zu. 

Meditation (Dhyana)

Meditation fokussiert und beruhigt unseren Geist, wirkt stabilisierend  und ausgleichend auf unser Inneres und für unseren Alltag. Sie fördert zunehmend die Erfahrung von Weite und Grenzenlosigkeit im Bewusstsein.

Yoga & Klang

Jeder Yogakurs beinhaltet ca 2-3 Yogastunden mit Klangelementen und Klangreisen.

Tibetische Klangschalen, verschiedene Gongs, Oceandrum, Sansula, Windspiele u.a. bieten die Begleitung dazu.
Klänge mit Klangschalen, Gongs usw. führen unseren Geist direkt ins Jetzt. Die in unserem Alltag ständig umherschweifenden Gedanken können sich fokussieren, - innere Ruhe und Harmonie in Geist und Seele, - auf Körperebene tiefgehende Entspannung und tiefes Wohlbefinden, entstehen in uns.
Zusätzliche positive Wirkungen von Klängen siehe auch unter "Klang-Behandlungen" !

Yoga-Nidra

Yoga-Nidra ist eine sehr besondere Form der Tiefenenstpannung nach Paramahamsa Swami Satyananda Saraswati. Diese Übung wird für ca. 30 min im Liegen oder Sitzen praktiziert und wirkt tief entspannend auf Körper und Geist. 

Während wir in dieser Übung wach und bewusst sind, betreten wir gleichzeitig tiefere Bewusstseinsebenen. Tief sitzende seelische Verspannungen können sich lösen. Diese Übung kann bei regelmäßigem Üben unser Immunsystem stärken, unsere Konzentration und Leistungsfähigkeit erhöhen.

Auch bei verschiedenen Erkrankungen kann Yoga-Nidra sehr unterstützend wirken, wie z.B. bei Schmerzerkrankungen,

seelischem Ungleichgewicht, Erschöpfungssyndrom, Depression u.a.
Durch die Anregung der inneren Heilkräft  wird die innere Stabilität für die Anforderungen des Alltags erhöht, innere Ausgeglichenheit und Harmonie werden gefördert. 

Diese besondere Übung der Tiefenentspannung wird von mir regelmäßig in der Donnerstags 17.45 Uhr-Yogagruppe unterrichtet und ca 2x pro Semester in den anderen Yoga-gruppen.